Africulture

Hinter Africulture stehen zwei Brüder aus Deutschland, die in Kenia geboren sind und ihren Kunden ihr Geburtsland anhand von fairen Produkten näherbringen wollen. Sie vertreiben farbenfrohe Kikois, Schmuck und Lederwaren, die von der Swaheli- und Massai-Kultur inspiriert sind.

Mit dem Verkauf der qualitativ hochstehenden, handgefertigten Accessoires untersützen sie kenianische Künstler, Händler und Handwerker. Mütter beeinträchtigter Kinder beispielsweise stellen für Africulture Schmuck her. So können sie die Kosten für die Sonderschule in Nairobi aufbringen und selbst vor Ort eine Ausbildung absolvieren. Die Kikoi-Kollektion von Africulture wird von One Way, der WFTO zertifizierten Firma des Vaters der beiden Brüder, in Nairobi hergestellt.

Ausserdem freut sich bei jedem Verkauf eines Produktes ein Kind aus den Slums von Nairobi über ein warmes Mittagessen, das ebenfalls mit dem Geld finanziert wird.

Gitter Liste  

Seite:
  1. 1

Gitter Liste  

Seite:
  1. 1