Fairer Handel von Helvetas: Ein wichtiges Standbein

 

HELVETAS ist eine der führenden Entwicklungsorganisationen der Schweiz. Sie engagiert sich für eine gerechtere Welt, in der die Menschen Zugang zu allen lebensnotwendigen Ressourcen haben und der Umwelt Sorge tragen. Ein wichtiges Standbein des Hilfswerks ist der Fairshop. Der Verkauf von Fairtrade-Produkten aus Entwicklungsländern ermöglicht Kleinproduzentinnen und -produzenten dank fairen Preisen ein existenzsicherndes Einkommen. Gleichzeitig trägt der Fairshop zur Bewusstseinsbildung in der Schweiz bei.

Weitere Informationen zum Thema Fairtrade finden Sie unter Fairtrade.

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie unter Nachhaltigkeit.

Der Gesamtumsatz des Profit Centers Fairer Handel beträgt pro Jahr um die 3,4 Millionen. Der Reinerlös aus dem Produktverkauf fliesst vollumfänglich in die Projektarbeit von Helvetas.

 


Über 60 Jahre Engagement für eine bessere Welt

Helvetas wurde 1955 als erste private Entwicklungsorganisation der Schweiz gegründet. Sie ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Verein, der heute von 43'000 Mitgliedern, rund 40'000 Gönnerinnen und Gönnern und 15 ehrenamtlich tätigen Regionalgruppen getragen wird.

Der Schwerpunkt der Helvetas Tätigkeit liegt in der Projektarbeit im Ausland. In Afrika, Asien und Lateinamerika setzt sich Helvetas dafür ein, dass sich die Lebensbedingungen benachteiligter Menschen in ländlichen Regionen verbessern. Dabei stehen Grundbedürfnisse im Zentrum wie Trinkwasser, Nahrung, Einkommen, Ausbildung, Mitbestimmung und Frieden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.helvetas.ch



Presseartikel zu Helvetas Fairtrade lesen